Mal eine schelle Küche mit Maipilzen (Calocybe gambosa) in der Eisenpfanne auf dem Gaskocher der Sommerküche.

Zutaten:
2-3 EL Butter 
2 Handvoll Maipilze, geputzt und geschnitten
1 Bund grüner Spargel (gewaschen und in 2-3 cm lange Stücke geschnitten)
1 Handvoll Wildkräuter (z.B. Bärlauch, Schafgarbe, Löwenzahn oder was halt gerade wächst, alles gewaschen und klein geschnitten)
Meersalz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung:
Butter in der Pfanne erhitzen, aufpassen, dass sie nicht braun wird, Spargel und Pilze darin anbraten und bei etwas gedrosselter Hitze weiterbraten (15 min). Sollten die Pilze viel Wasser abgeben die Hitze erhöhen bis des Wasser wieder verdampft ist. Zum Schluss noch die Kräuter unterheben und kurz durchschwenken. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Dazu Vollkornroggenbrot

Fazit:
Schnelles und unkompliziertes Gericht, das super schmeckt, wenn man Maipilze mag. Wenn jemand den Geruch der Pilze („feuchtmehlig“) nicht mag, werden ihm auch die Pilze nicht schmecken. Statt Wildkräuter kann man auch Petersilie nehmen, aber dann bitte die frische und nicht die gefriergetrocknete Variante. Butter lässt sich auch für ein veganes Gericht durch Olivenöl ersetzen.