Einfache Landküche mit Trüffel. Gelingt am besten mit der Burgunder- oder Sommertrüffel (Tuber aestivum). Die ist feiner im Geschmack und weniger mächtig als die Perigord Trüffel (Tuber melanosporum, im Handel auch als schwarze Trüffel angeboten)

Zutaten für 4 Personen
1 Pfund Nudeln nach Wahl
1 Handvoll Spinatblätter, Löwenzahnblätter oder ein anderes Grünzeug aus dem Garten
1 Trüffel
Olivenöl  und Parmesan

Zubereitung
Nudeln in reichlich Salzwasser kochen, kurz bevor diese bissfest fertig sind den Spinat oder das andere Grünzeug ins Nudelwasser geben. Abseihen und im Topf (ohne Nudelwasser) mit Olivenöl verrühren mit Salz Pfeffer abschmecken und servieren. Auf den Teller Nudeln mit Spinat geben und nach Gusto und Geldbeutel Trüffel und Parmesan drüber hobeln. Trüffel mit der Mikroreibe geraspelt oder klassisch hauchdünn mit dem Trüffelhobel.  Erstaunlich verschieden im Geschmack  – einfach beides mal ausprobieren. Schmeckt auch ohne Grünzeug.

 

 

Achtung alle Trüffel der Gattung Tuber sind bei uns in Deutschland geschützt und dürfen der Natur nicht entnommen werden.